Spielgruppen

Kinderkrippe

Ein Stück Familie für Ihr Kind

 

 

 

 

Tagesablauf

7.00 Uhr – 8.30 Uhr  Die Kinder kommen

Sie verabschieden sich von ihren Eltern. Ein spannender Tag erwartet sie.
Wer möchte, bekommt Frühstück.

 

8.45 Uhr         Die Spielgruppe startet.

Die Spielgruppenleiterin setzt sich mit den Kindern  in den Kreis und beginnt mit den Morgenritualen.

            9.35 Uhr     basteln

            10.00 Uhr   Znüni

            Freies Spiel

zusätzliche individuelle, spielerische Fördereinheiten

11.00 Uhr Abschiedsrituale

11.30 Uhr       Die Spielgruppe ist zu Ende

Die Spielgruppenleiterin verabschiedet sich, die Betreuerin übernimmt.

 

12.00 Uhr       Mittagessen

Essen und Trinken ist viel mehr als nur Nahrungsaufnahme. Die Atmosphäre, die die Kinder während des Essens erleben,
beeinflusst ihre Ernährungsgewohnheiten und ihre Fähigkeit, zu geniessen. Aus diesem Grund legen wir bei jenen Kindern, die bereits am
Tisch essen, Wert auf feste Essenszeiten und Tischrituale. Die Kinder sollen sich auf die Mahlzeiten freuen und die Gemeinschaft geniessen.
Wir achten zudem auf qualitativ gutes und ausgewogenes Essen.

 

12.30 Uhr       Mittagszeit beginnt

Es ist Zeit für die Mittagspause. Die  Kinder die keinen Mittagschlaf mehr brauchen, erholen sich bei einer ruhigen Tätigkeit.
Die Kleinen schlafen in ihren Bettchen im separaten Schlafraum.

 

14.00 Uhr       Nachmittagsprogramm

Am Nachmittag gibt es wieder Programm. Sofern wir nicht am Morgen draussen waren, gehen wir jetzt in den Garten oder gehen spazieren.
Natürlich findet auch das Freispiel seinen Platz am Nachmittag.

 

16.00 Uhr       Zvieri

16.30 Uhr       Freispiel

17.00 Uhr       Die ersten Kinder gehen nach Hause

18.00 Uhr       Das Haus des Kindes schliesst.

 

Strukturierter Tagesablauf

Der Tagesablauf wird  so gestaltet, dass er den Kindern Sicherheit gibt und gleichzeitig genügend Freiraum lässt.
In unserem naturbelassenen Garten zu experimentieren oder der Spaziergang in der Natur. Der Besuch von externen Spielplätzen gehören genauso zu unserem Alltag,  
wie  singen, spielen, malen, basteln, Bücher anschauen, herumtollen, essen und schlafen.

Kinder lernen im Spiel und spielen beim Lernen. Das Kind will seine innere Neugier befriedigen und selbstbestimmt lernen.
Spielaktivität und Lernen folgen der inneren Motivation des Kindes, d.h. nur das Lernen, das Kindern Freude macht, bleibt nachhaltig.
Durch ausgedehnte Freispielphasen bieten wir den Kindern daher ein optimales Lernumfeld.

 

Essen

Das Mittagessen wird täglich von unserem Koch frisch zubereitet. Die Mahlzeiten sind schmackhaft, gesund und ansprechend angerichtet.
Der Menüplan wird von unserer Ernährungsberaterin und unserem Koch wöchentlich erstellt. Es werden Produkte aus der Region bevorzugt.
Die Erzieherinnen sind in ihrem Essverhalten Vorbild.

 

Zeitangaben

Alle Zeitangaben sind +/- den täglichen Gegebenheiten.